Annex 1: Vertrag über die Verarbeitung von Daten im Auftrag

Hinweis: Dieser Vertrag wird mit dem Erstellung eines Accounts unter https://app.blogfoster.com geschlossen.

1. Allgemeines

(1) Dieser Vertrag zwischen blogfoster und dem Nutzer (wie in den Nutzer-AGB spezifiziert) regelt die Rechte und Pflichten der Parteien im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. blogfoster verarbeitet personenbezogene Daten im Auftrag des Nutzers i.S.d. Art. 4 Nr. 8 und Art. 28 der Verordnung (EU) 2016/679 – Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

(2) Sofern in diesem Vertrag der Begriff „Datenverarbeitung“ oder „Verarbeitung“ (von Daten) benutzt wird, wird die Definition der „Verarbeitung“ i.S.d. Art. 4 Nr. 2 DSGVO zugrunde gelegt.

2. Gegenstand des Auftrags

Der Gegenstand der Verarbeitung, insbesondere der Umfang, die Art und der Zweck der Verarbeitung, die Art der personenbezogenen Daten und die Kategorien betroffener Personen sind in Anlage 1 zu diesem Vertrag festgelegt.

3. Rechte und Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer ist in dem in Anlage 1 spezifizierten Umfang Verantwortlicher i.S.d. Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Verarbeitung von Daten im Auftrag durch blogfoster. blogfoster steht nach Ziff. 4 Abs. 5 das Recht zu, den Nutzer darauf hinzuweisen, wenn eine seiner Meinung nach rechtlich unzulässige Datenverarbeitung Gegenstand des Auftrags und/oder einer Weisung ist.

(2) Der Nutzer hat das Recht, jederzeit ergänzende Weisungen über Art, Umfang und Verfahren der Datenverarbeitung gegenüber blogfoster zu erteilen. Weisungen müssen in Textform erfolgen.

(3) Regelungen über eine etwaige Vergütung von Mehraufwänden, die durch ergänzende Weisungen des Nutzers bei blogfoster entstehen, bleiben unberührt.

(4) Der Nutzer informiert blogfoster unverzüglich, wenn er Fehler oder Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch blogfoster feststellt.

(5) Für den Fall, dass eine Informationspflicht gegenüber Dritten nach Art. 33, 34 DSGVO oder einer sonstigen, für den Nutzer geltenden gesetzlichen Meldepflicht besteht, ist der Nutzer für deren Einhaltung verantwortlich.

4. Rechte und Pflichten von blogfoster

(1) blogfoster verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich im Rahmen der getroffenen Vereinbarungen und/oder unter Einhaltung der ggf. vom Nutzer erteilten ergänzenden Weisungen. Ausgenommen hiervon sind gesetzliche Regelungen, die blogfoster ggf. zu einer anderweitigen Verarbeitung verpflichten. In einem solchen Fall teilt blogfoster dem Nutzer diese rechtlichen Anforderungen vor der Verarbeitung mit, sofern das betreffende Recht eine solche Mitteilung nicht wegen eines wichtigen öffentlichen Interesses verbietet. Zweck, Art und Umfang der Datenverarbeitung richten sich ansonsten ausschließlich nach diesem Vertrag und/oder den Weisungen des Nutzers.

(2) blogfoster ist verpflichtet, sein Unternehmen und seine Betriebsabläufe so zu gestalten, dass die Daten, die er im Auftrag des Nutzers verarbeitet, im jeweils erforderlichen Maß gesichert und vor der unbefugten Kenntnisnahme Dritter geschützt sind.

(3) blogfoster wird den Nutzer unverzüglich darüber informieren, wenn eine vom Nutzer erteilte Weisung nach seiner Auffassung gegen gesetzliche Regelungen verstößt. blogfoster ist berechtigt, die Durchführung der betreffenden Weisung solange auszusetzen, bis diese durch den Nutzer bestätigt oder geändert wird. Sofern blogfoster darlegen kann, dass eine Verarbeitung nach Weisung des Nutzers zu einer Haftung von blogfoster nach Art. 82 DSGVO führen kann, steht blogfoster das Recht frei, die weitere Verarbeitung insoweit bis zu einer Klärung der Haftung zwischen den Parteien auszusetzen.

(4) Die Verarbeitung von Daten im Auftrag des Nutzers außerhalb von Betriebsstätten von blogfoster oder durch Subunternehmern ist nur mit Zustimmung des Nutzers in Schriftform oder Textform zulässig. Eine Verarbeitung von Daten für den Nutzer in Privatwohnungen ist nur mit Zustimmung des Nutzers in Schriftform oder Textform im Einzelfall zulässig.

(5) blogfoster wird die Daten, die er im Auftrag für den Nutzer verarbeitet, getrennt von anderen Daten verarbeiten. Eine physische Trennung ist nicht zwingend erforderlich.

(6) blogfoster hat dem Nutzer in der Anlage 1 die Person(en) benannt, die zum Empfang von Weisungen des Nutzers berechtigt sind. Für den Fall, dass sich die weisungsempfangsberechtigten Personen bei blogfoster ändern, wird blogfoster dies dem Nutzer in Textform mitteilen.

5. Datenschutzbeauftragter von blogfoster

blogfoster bestätigt, dass er einen Datenschutzbeauftragten nach Art. 37 DSGVO benannt hat. blogfoster trägt Sorge dafür, dass der Datenschutzbeauftragte über die erforderliche Qualifikation und das erforderliche Fachwissen verfügt. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten sind in der blogfoster Datenschutzerklärung ersichtlich.

6. Meldepflichten von blogfoster

(1) blogfoster ist verpflichtet, dem Nutzer jeden Verstoß gegen datenschutzrechtliche Vorschriften oder gegen die getroffenen vertraglichen Vereinbarungen und/oder die erteilten Weisungen des Nutzers, der im Zuge der Verarbeitung von Daten durch ihn oder andere mit der Verarbeitung beschäftigten Personen erfolgt ist, unverzüglich nach Kenntniserlangung durch blogfoster mitzuteilen.

(2) blogfoster ist bekannt, dass für den Nutzer eine Meldepflicht nach Art. 33, 34 DSGVO bestehen kann, die eine Meldung an die Aufsichtsbehörde binnen 72 Stunden nach Bekanntwerden vorsieht. blogfoster wird den Nutzer bei der Umsetzung der Meldepflichten unterstützen. blogfoster wird dem Nutzer insbesondere jeden unbefugten Zugriff auf personenbezogene Daten, die im Auftrag des Nutzers verarbeitet werden, unverzüglich, spätestens aber binnen 48 Stunden ab Kenntnis des Zugriffs mitteilen. Die Meldung von blogfoster an den Nutzer muss insbesondere folgende Informationen beinhalten: – eine Beschreibung der Art der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten, soweit möglich mit Angabe der Kategorien und der ungefähren Zahl der betroffenen Personen, der betroffenen Kategorien und der ungefähren Zahl der betroffenen personenbezogenen Datensätze; – eine Beschreibung der von blogfoster ergriffenen oder vorgeschlagenen Maßnahmen zur Behebung der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten und gegebenenfalls Maßnahmen zur Abmilderung ihrer möglichen nachteiligen Auswirkungen.

7. Mitwirkungspflichten von blogfoster

(1) blogfoster unterstützt den Nutzer bei seiner Pflicht zur Beantwortung von Anträgen auf Wahrnehmung von Betroffenenrechten nach Art. 12-23 DSGVO. Es gelten die Regelungen von Ziff. 11 dieses Vertrages.

(2) blogfoster wirkt an der Erstellung der Verzeichnisse von Verarbeitungstätigkeiten durch den Nutzer mit. Er hat dem Nutzer die insoweit jeweils erforderlichen Angaben in geeigneter Weise mitzuteilen.

(3) blogfoster unterstützt den Nutzer unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der ihm zur Verfügung stehenden Informationen bei der Einhaltung der in Art. 32-36 DSGVO genannten Pflichten.

8. Kontrollbefugnisse

(1) Der Nutzer hat das Recht, die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zum Datenschutz und/oder die Einhaltung der zwischen den Parteien getroffenen vertraglichen Regelungen und/oder die Einhaltung der Weisungen des Nutzers durch blogfoster jederzeit im erforderlichen Umfang zu kontrollieren.

(2) blogfoster ist dem Nutzer gegenüber zur Auskunftserteilung verpflichtet, soweit dies zur Durchführung der Kontrolle i.S.d. Absatzes 1 erforderlich ist.

(3) Der Nutzer kann eine Einsichtnahme in die vom blogfoster für den Nutzer verarbeiteten Daten sowie in die verwendeten Datenverarbeitungssysteme und -programme verlangen.

(4) blogfoster ist verpflichtet, im Falle von Maßnahmen der Aufsichtsbehörde gegenüber dem Nutzer i.S.d. Art. 58 DSGVO, insbesondere im Hinblick auf Auskunfts- und Kontrollpflichten die erforderlichen Auskünfte an den Nutzer zu erteilen und der jeweils zuständigen Aufsichtsbehörde eine Vor-Ort-Kontrolle zu ermöglichen. Der Nutzer ist über entsprechende geplante Maßnahmen vom blogfoster zu informieren.

9. Unterauftragsverhältnisse

(1) Die Beauftragung von Unterauftragnehmern durch blogfoster ist nur mit Zustimmung des Nutzers in Textform zulässig. blogfoster wird alle bereits zum Vertragsschluss bestehenden Unterauftragsverhältnisse in der Anlage 2 zu diesem Vertrag angeben.

(2) blogfoster hat den Unterauftragnehmer sorgfältig auszuwählen und vor der Beauftragung zu prüfen, dass dieser die zwischen Nutzer und blogfoster getroffenen Vereinbarungen einhalten kann. blogfoster hat insbesondere vorab und regelmäßig während der Vertragsdauer zu kontrollieren, dass der Unterauftragnehmer die nach Art. 32 DSGVO erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten getroffen hat. Das Ergebnis der Kontrolle ist vom blogfoster zu dokumentieren und auf Anfrage dem Nutzer zu übermitteln.

(3) blogfoster ist verpflichtet, sich vom Unterauftragnehmer bestätigen zu lassen, dass dieser einen betrieblichen Datenschutzbeauftragten gemäß Art. 37 DSGVO benannt hat. Für den Fall, dass kein Datenschutzbeauftragter beim Unterauftragnehmer benannt worden ist, hat blogfoster den Nutzer hierauf hinzuweisen und Informationen dazu beizubringen, aus denen sich ergibt, dass der Unterauftragnehmer gesetzlich nicht verpflichtet ist, einen Datenschutzbeauftragte zu benennen.

(4) blogfoster hat sicherzustellen, dass die in diesem Vertrag vereinbarten Regelungen und ggf. ergänzende Weisungen des Nutzers auch gegenüber dem Unterauftragnehmer gelten.

(5) blogfoster hat mit dem Unterauftragnehmer einen Auftragsverarbeitungsvertrag zu schließen, der den Voraussetzungen des Art. 28 DSGVO entspricht. Darüber hinaus hat blogfoster dem Unterauftragnehmer dieselben Pflichten zum Schutz personenbezogener Daten aufzuerlegen, die zwischen Nutzer und blogfoster festgelegt sind. Dem Nutzer ist der Auftragsdatenverarbeitungsvertrag auf Anfrage in Kopie zu übermitteln.

(6) blogfoster ist insbesondere verpflichtet, durch vertragliche Regelungen sicherzustellen, dass die Kontrollbefugnisse (Ziff. 8 dieses Vertrages) des Nutzers und von Aufsichtsbehörden auch gegenüber dem Unterauftragnehmer gelten und entsprechende Kontrollrechte von Nutzer und Aufsichtsbehörden vereinbart werden. Es ist zudem vertraglich zu regeln, dass der Unterauftragnehmer diese Kontrollmaßnahmen und etwaige Vor-Ort-Kontrollen zu dulden hat.

(7) Nicht als Unterauftragsverhältnisse i.S.d. Absätze 1 bis 6 sind Dienstleistungen anzusehen, die blogfoster bei Dritten als reine Nebenleistung in Anspruch nimmt, um die geschäftliche Tätigkeit auszuüben. Dazu gehören beispielsweise Reinigungsleistungen, reine Telekommunikationsleistungen ohne konkreten Bezug zu Leistungen, die blogfoster für den Nutzer erbringt, Post- und Kurierdienste, Transportleistungen, Bewachungsdienste. blogfoster ist gleichwohl verpflichtet, auch bei Nebenleistungen, die von Dritten erbracht werden, Sorge dafür zu tragen, dass angemessene Vorkehrungen und technische und organisatorische Maßnahmen getroffen wurden, um den Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten. Die Wartung und Pflege von IT-System oder Applikationen stellt ein zustimmungspflichtiges Unterauftragsverhältnis und Auftragsverarbeitung i.S.d. Art. 28 DSGVO dar, wenn die Wartung und Prüfung solche IT-Systeme betrifft, die auch im Zusammenhang mit der Erbringung von Leistungen für den Nutzer genutzt werden und bei der Wartung auf personenbezogenen Daten zugegriffen werden kann, die im Auftrag des Nutzers verarbeitet werden.

10. Vertraulichkeitsverpflichtung

(1) blogfoster ist bei der Verarbeitung von Daten für den Nutzer zur Wahrung der Vertraulichkeit über Daten, die er im Zusammenhang mit dem Auftrag erhält bzw. zur Kenntnis erlangt, verpflichtet. blogfoster verpflichtet sich, die gleichen Geheimnisschutzregeln zu beachten, wie sie dem Nutzer obliegen. Der Nutzer ist verpflichtet, blogfoster etwaige besondere Geheimnisschutzregeln mitzuteilen.

(2) blogfoster sichert zu, dass ihm die jeweils geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften bekannt sind und er mit der Anwendung dieser vertraut ist. blogfoster sichert ferner zu, dass er seine Beschäftigten mit den für sie maßgeblichen Bestimmungen des Datenschutzes vertraut macht und zur Vertraulichkeit verpflichtet hat. blogfoster sichert ferner zu, dass er insbesondere die bei der Durchführung der Arbeiten tätigen Beschäftigten zur Vertraulichkeit verpflichtet hat und diese über die Weisungen des Nutzers informiert hat.

(3) Die Verpflichtung der Beschäftigten nach Absatz 2 sind dem Nutzer auf Anfrage nachzuweisen.

11. Wahrung von Betroffenenrechten

(1) Der Nutzer ist für die Wahrung der Betroffenenrechte allein verantwortlich. Wendet sich eine betroffene Person zur Geltendmachung ihrer Rechte – insbesondere auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung oder Löschung – an den blogfoster, wird blogfoster die betroffene Person an den Nutzer verweisen, sofern eine Zuordnung an den Nutzer nach Angaben der betroffenen Person möglich ist. blogfoster leitet den Antrag der betroffenen Person unverzüglich an den Nutzer weiter.

(2) Soweit eine Mitwirkung von blogfoster für die Wahrung von im Einzelfall geltend gemachten Betroffenenrechten durch den Nutzer erforderlich ist, wird blogfoster die jeweils erforderlichen Maßnahmen nach Weisung des Nutzers treffen. Ist dies nicht nur selten erforderlich oder machen Betroffene ihre Rechte nicht nur selten bei dem blogfoster geltend, ist blogfoster berechtigt, für die Bearbeitung solcher Anfragen ein angemessenes Entgelt für seine Inanspruchnahme festzulegen. blogfoster haftet nicht dafür, wenn das Ersuchen der betroffenen Person vom Nutzer nicht, nicht richtig, oder nicht fristgerecht beantwortet wird.

12. Geheimhaltungspflichten

(1) Beide Parteien verpflichten sich, alle Informationen, die sie im Zusammenhang mit der Durchführung dieses Vertrages erhalten, zeitlich unbegrenzt vertraulich zu behandeln und nur zur Durchführung des Vertrages zu verwenden. Keine Partei ist berechtigt, diese Informationen ganz oder teilweise zu anderen als den soeben genannten Zwecken zu nutzen oder diese Information Dritten zugänglich zu machen.

(2) Die vorstehende Verpflichtung gilt nicht für Informationen, die eine der Parteien nachweisbar von Dritten erhalten hat, ohne zur Geheimhaltung verpflichtet zu sein, oder die öffentlich bekannt sind.

13. Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit

(1) blogfoster verpflichtet sich gegenüber dem Nutzer zur Einhaltung der technischen und organisatorischen Maßnahmen, die zur Einhaltung der anzuwendenden Datenschutzvorschriften erforderlich sind. Dies beinhaltet insbesondere die Vorgaben aus Art. 32 DSGVO.

(2) Der zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses bestehende Stand der technischen und organisatorischen Maßnahmen ist als Anlage 3 zu diesem Vertrag beigefügt. Die Parteien sind sich darüber einig, dass zur Anpassung an technische und rechtliche Gegebenheiten Änderungen der technischen und organisatorischen Maßnahmen erforderlich werden können. Wesentliche Änderungen, die die Integrität, Vertraulichkeit oder Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten beeinträchtigen können, wird blogfoster im Voraus mit dem Nutzer abstimmen. Maßnahmen, die lediglich geringfügige technische oder organisatorische Änderungen mit sich bringen und die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der personenbezogenen Daten nicht negativ beeinträchtigen, können vom blogfoster ohne Abstimmung mit dem Nutzer umgesetzt werden. Der Nutzer kann jederzeit eine aktuelle Fassung der vom blogfoster getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen anfordern.

(3) blogfoster wird die von ihm getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen regelmäßig und auch anlassbezogen auf ihre Wirksamkeit kontrollieren. Für den Fall, dass es Optimierungs- und/oder Änderungsbedarf gibt, wird blogfoster den Nutzer informieren.

14. Beendigung

(1) Nach Beendigung des Vertrages hat blogfoster sämtliche in seinen Besitz gelangten Unterlagen, Daten und erstellten Verarbeitungs- oder Nutzungsergebnisse, die im Zusammenhang mit dem Auftragsverhältnis stehen, nach Wahl des Nutzers zu löschen. Die Löschung ist in geeigneter Weise zu dokumentieren. Etwaige gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige Pflichten zur Speicherung der Daten bleiben unberührt. Für Datenträger gilt, dass diese im Falle einer vom Nutzer gewünschten Löschung zu vernichten sind, wobei mindestens die Sicherheitsstufe 3 der DIN 66399 einzuhalten ist; die Vernichtung ist dem Nutzer unter Hinweis auf die Sicherheitsstufe gemäß DIN 66399 nachzuweisen.

(2) Der Nutzer hat das Recht, die vollständige und vertragsgemäße Rückgabe und Löschung der Daten bei blogfoster zu kontrollieren. Dies kann auch durch eine Inaugenscheinnahme der Datenverarbeitungsanlagen in der Betriebsstätte von blogfoster erfolgen. Die Vor-Ort-Kontrolle soll mit angemessener Frist durch den Nutzer angekündigt werden.

15. Schlussbestimmungen

(1) Für Nebenabreden ist die Schriftform erforderlich.

(2) Sollten einzelne Teile dieses Vertrages unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Regelungen des Vertrages nicht.

(3) Im Falle von Widersprüchlichen gehen die Regelungen dieses Vertrages den Regelungen der Nutzer-AGBs vor.

Anlage 1 - Gegenstand des Auftrags

1. Gegenstand und Zweck der Verarbeitung

Der Auftrag des Nutzers an blogfoster umfasst ausschließlich folgende Arbeiten und/oder Leistungen: Bereitstellung und Betrieb des Analysetools „blogfoster Insights“ für die Zwecke des Nutzers, insbesondere die Erhebung und Verarbeitung von Daten über die Nutzung einer oder mehrerer Websites des Nutzers durch ein Analysetool, das durch blogfoster bereitgestellt und durch den Nutzer in seine Website(s) eingebunden wird.

2. Art(en) der personenbezogenen Daten

Folgende Datenarten sind regelmäßig Gegenstand der Verarbeitung: IP-Adressen Dritter (Besucher der Websites des Nutzers). IP-Adressen werden sofort nach der Erhebung anonymisiert abgespeichert, sodass kein Rückschluss auf Einzelpersonen möglich ist

3. Kategorien betroffener Person

Kreis der von der Datenverarbeitung betroffenen Personen: Besucher der Websites des Nutzers

4. Dauer des Auftrages

Der Vertrag beginnt mit Erstellung eines Kontos unter app.blogfoster.com und gilt bist zur Kündigung des Kontos.

5. Weisungsempfangsberechtigte Personen von blogfoster

Geschäftsführer: Simon Staib, datenschutz@blogfoster.com Chief Technology Officer: Dominic Umbeer, datenschutz@blogfoster.com  

Anlage 2 - Unterauftragnehmer

blogfoster nimmt für die Verarbeitung von Daten im Auftrag des Nutzers Leistungen von Dritten in Anspruch, die in seinem Auftrag Daten verarbeiten („Unterauftragnehmer“). Dabei handelt es sich um nachfolgende Unternehmen:

  • Amazon Web Services, 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109 United States. Fax: +1 206 266-7010. Leistungen: Infrastructure as a Service

  • Piwik Pro GmbH, Lina-Bommer-Weg 6, 51149 Köln, Telefon: +49 221 6430 7750, Deutschland. Leistungen: Beratung und Management Software-Updates

Anlage 3

1. Technische und organisatorische Maßnahmen

blogfoster verpflichtet sich, nachfolgende technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit i.S.d. Art. 32 DSGVO in angemessenem Umfang zu treffen:

a) Zutrittskontrolle Maßnahmen, mit denen Unbefugten der Zutritt zu Datenverarbeitungsanlagen, mit denen personenbezogene Daten verarbeitet oder genutzt werden, verwehrt wird.

b) Zugangskontrolle Maßnahmen, mit denen die Nutzung von Datenverarbeitungssystemen durch Unbefugte verhindert werden.

c) Zugriffskontrolle Maßnahmen, die gewährleisten, dass die zur Benutzung eines Datenverarbeitungssystems Berechtigten ausschließlich auf die ihrer Zugangsberechtigung unterliegenden Daten zugreifen können, und dass personenbezogene Daten bei der Verarbeitung, Nutzung und nach der Speicherung nicht unbefugt, gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können.

d) Weitergabekontrolle Maßnahmen, die gewährleisten, dass personenbezogene Daten bei der elektronischen Übertragung oder während ihres Transports oder ihrer Speicherung auf Datenträger nicht unbefugt gelesen, kopiert, verändert oder entfernt werden können und dass überprüft und festgestellt werden kann, an welche Stellen eine Übermittlung personenbezogener Daten durch Einrichtungen zur Datenübertragung vorgesehen ist.

e) Eingabekontrolle Maßnahmen, die gewährleisten, dass nachträglich überprüft werden kann, ob und von wem personenbezogene Daten in Datenverarbeitungssystemen eingegeben, verändert oder entfernt werden können.

f) Auftragskontrolle Maßnahmen, die gewährleisten, dass personenbezogene Daten, die im Auftrag verarbeitet werden, nur entsprechend den Weisungen des Auftraggebers verarbeitet werden können.

g) Verfügbarkeitskontrolle Maßnahmen, die gewährleisten, dass personenbezogene Daten gegen zufällige Zerstörung oder Verlust geschützt sind.

h) Trennungsgebot Maßnahmen, die gewährleisten, dass zu unterschiedlichen Zwecken erhobene Daten getrennt verarbeitet werden können.

2. Weitere Hinweise

Daten werden von blogfoster anonymisiert auf den Servern des Unterauftragnehmers AWS (Amazon Web Services) abgespeichert. Dieser Anbieter hat sich verpflichtet, angemessene technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit zu ergreifen. Zugriff zu die anonymisierten Daten haben nur Mitarbeiter der blogfoster GmbH, die im Falle einer stichprobenartigen Prüfung, Zugang zu den Daten des Nutzers benötigen, sowie Mitarbeiter aus dem Engineering-Team zur Durchführung von Wartungstätigkeiten. Diese Personen sind im Umgang mit den Daten geschult und haben Verträge zur Wahrung der Interessen des Webseitenbetreibes abgeschlossen. Mitarbeitern ist es untersagt, Daten zu exportieren, im Unternehmen zu teilen oder der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. IP-Adressen Dritter werden anonymisiert abgespeichert. Danach kann kein Rückschluss mehr auf Einzelpersonen erfolgen.

3. Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung

blogfoster unterwirft sich den Weisungen des bestellten Datenschutzbeauftragten. Darüber hinaus lässt blogfoster die Systeme intern und extern regelmäßig auf technische Belastbarkeit und Sicherheit prüfen. Für alle Mitarbeiter der blogfoster GmbH gibt es Schulungen und Regeln für den operativen Betrieb von datenverarbeitenden Systemen in regelmäßigen Abständen.

Du hast weitere Fragen oder benötigst einen Ansprechpartner?

Auf dieser Seite haben wir Dir Kontaktadressen für den passenden Ansprechpartner eingerichtet.

Ansprechpartner
?